Beat Magazin - Februar 2018
Soft / Music Magazines 6-01-2018
Beat Magazin - Februar 2018
Desktop- oder Heimstudios sind oft alles andere als akustisch optimal, was eine objektive Beurteilung eines Mixes enorm erschwert. Doch wie lassen sich die häufigsten akustischen Probleme wie Reflexionen oder Überhöhungen preiswert in den Griff bekommen? Am Beispiel typischer Räume zeigt Beat, wie Sie die Raumakustik mit einfachen Mitteln und kleinem Budget effektiv optimieren.

Im Testlabor zeigen Roland SH-01A, Yamaha Genos, Numark NS6II, Pioneer XDJ-RX2, ANA2, Mackie Big Knob Studio sowie Crazy 8 ihre Stärken und Schwächen.

HIGHLIGHTS DER AUSGABE

Studio-Akustik
guter Klang für jeden Raum

Test: Roland SH-01A
Ultimatives Bass- & Arpeggio-Monser?

Tove Lo - Disco Tits
Ihr Chart-Sound schnell erklärt


home page:

http://bit.ly/2m1WiYo
Related articles
Tastenwelt - Nr.1 2016 Tastenwelt - Nr.1 2016
Soft / Music Magazines 15-10-2017
In unserem großen Piano-Special erfahren Sie, welche Piano-Typen es gibt und worin sie sich technisch unterscheiden. Wir zeigen Ihnen unter anderem, wie Digitalpiano-Hersteller ihre Tastaturen konstruieren, um dem Spielgefühl eines akustischen Flügels möglichst nahe zu kommen. Und wir geben Ihnen Tipps, wie Sie beim Anspielen eines Instruments systematisch vorgehen, um eine Vorstellung von der Qualität des Gebotenen zu bekommen. Der zweite Teil des Specials gilt dem aktiven Part beim Klavierspielen: der Frau oder dem Mann an den Tasten. Wir haben drei Pianisten und eine Pianistin befragt, wie sie zum Klavierspielen gekommen sind und warum sie einen bestimmten Typ von Instrument gewählt haben.
Beat Magazin - Oktober 2017 Beat Magazin - Oktober 2017
Soft / Music Magazines 7-09-2017
Im großen Beat-Spezial „Arrange" dreht sich alles um das Was und Warum. Schritt für Schritt erfährt der Leser, welche Stilelemente in Electro, Techno, Ambient & Co. angesagt sind und wie man einem track damit Struktur und Spannung verleiht. Im Testlabor müssen sich Akai MPC X und Novations Circuit Mono Station dem harten Urteil der Redaktion stellen und Magix’ DVD-Vollversion des Premium-Editors Sound Forge Audio Studio 10 entpuppt sich als Allroundtalent bei Schnitt, Mix und Finalizing der eigenen Songs.
Beat Magazin - September 2017 Beat Magazin - September 2017
Soft / Music Magazines 3-08-2017
Bässe bilden das Fundament eines jeden Tracks. Im großen Spezial „Bass" zeigen wir Ihnen, wie Sie böse, druckvolle und lebendige Basslines für verschiedenste Genres programmieren und Ihren Produktionen ein voluminöses und definiertes Low-End verleihen. Ebenso erklärt Beat, wie Sie die frisch erzeugten Bassläufe in den Mix integrieren. Das Highlight der DVD ist zweifelsohne „Autotonic SE", ein intelligentes Noten-Filter, mit dem sich im Handumdrehen und spielerisch musikalisch sinnvolle Skalen und Phrasen finden lassen, auch ohne musikalische Vorkenntnisse und Notenlesen. Abgerundet wird der Silberling durch das Synthese-Kraftwerk Shepherd SE, 740 MB Best-of von Pioneers Vorzeige-Synth Toraiz AS-1 sowie 2,9 GB Sounds & Samples für House, Dance & Tech. Im Test: Avalon Bassline, Arturia AudioFuse, Eve SC208, Cyclone TT-606/TT-78, Denon SC5000, Motu 624 AVB, Pioneer DJM-450, Berlin Orchestra Inspire u.v.m.
Beat Magazin - Sonderheft Workzone - Nr.2 2017 Beat Magazin - Sonderheft Workzone - Nr.2 2017
Soft / Music Magazines 3-06-2017
Ob Rock, Pop, Techno, House, Trance, Trap oder Dubstep – ein mitreißender Groove ist das Rückgrat eines jeden Songs. Die Beat Workzone „Drum Studio" erklärt nicht nur, wie Sie druckvolle Drumsounds für eine Vielzahl angesagter Stile programmiert, sondern führt Sie auch Schritt für Schritt in die Beat-Programmierung ein.


Beat Magazin Juli 2016 Beat Magazin Juli 2016
Soft / Music Magazines 1-06-2016
Es begann in den Achtzigern mit Industrial und EBM und entwickelte sich ein Jahrzehnt später zu einer Kombination aus elektronischer Musik und schillerndem Lifestyle. Mittlerweile sind Techno und House zu nahezu undurchschaubaren Geflechten mit zahllosen Sub-Szenen avanciert. Das wirft Fragen auf: Wofür steht der Sound heute, wie klingt er und wie wird er produziert? Gehen wir die Antworten an.

Test: Akai Timbre Wolf

Nach Rhythm Wolf und Tom Cat vervollständigt Akai mit dem Timbre Wolf nun seine Serie analoger Klangerzeuger für den Desktop. Dabei verfolgt das Konzept durchaus ungewöhnliche Ansätze, deren Tauglichkeit der „Bass- und Lead-Wolf" erst noch in der Praxis beweisen muss. Beat schloss sich also bei Vollmond im Studio ein – und drehte den Howl-Regler voll auf.

Test: NS1 Nanosynth

Klein, aber dennoch mächtig. Der NS1 Nanosynth ist nicht viel größer als ein Smartphone, soll aber trotzdem alle Baugruppen und Funktionen eines Einsteiger-Modular-Systems bieten. Das ideale Soundlabor für erste Steckexperimente?


Beat Magazin Juni 2016 Beat Magazin Juni 2016
Soft / Music Magazines 5-05-2016
Ohne Zweifel gibt es keinen besseren Weg, die Klanggewalt und -vielfalt eines Synthesizers zu erleben, als mit intuitiv gestalteter Hardware. Da trifft es sich gut, dass auf NAMM Show, Superbooth und Musikmesse eine Vielzahl spannender Analog-Synthesizer präsentiert wurde. In unserem großen Spezial stellen wir die wichtigsten Neuerscheinungen vor, arbeiten die klanglichen Stärken heraus und helfen Ihnen beim Finden des richtigen Instruments für Ihren Musikstil. 

Plugs und Sounds für das Computer-Studio stehen im Fokus der DVD, die mit dem Melodien-Booster Sundog Scale Studio SE, dem Mix- und Mastering-Geheimtipp Focusrite Midnight Suite, dem Dance-Bolide Novation V-Station sowie 1,5 GB Roboterstimmen und Vox-Loops mal wieder gefüllt ist bis zum Rand.

Im Test beweisen sich u.a. Dreadbox G-System, Presonus Eris E66, Koma Komplex Sequenzer, Arturia iSpark, Wiggle, Roland A-01, Numark CDMIX, Hercules P32DJ, Warm Audio WA76 und ESI Unik 5+.

Aus dem Inhalt:

Spezial: Synths 2015

Die beste Hardware für Ihre Musik

Machen: Sampling

Neue Wege zu ungehörten Sounds

Scale Studio SE, Focusrite Midnight Suite, Novation V-Station